Wir bilden DICH aus  -   ab 01.09.2018

 

Verfahrensmechaniker/-in

Fachrichtung Transportbeton

 

 

 

Ein Beruf für Allrounder

 

"Schon die alten Römer haben mit Beton gebaut und Bauwerke errichtet, die heute noch stehen. Als Verfahrensmechaniker bist Du für die Herstellung des Betons verantwortlich und lieferst das Produkt für oft ziemlich beeindruckende Bauwerke"

 

Ob Stadion oder Konzerthalle, Brücke oder Tunnel, Wohngebäude oder Wolkenkratzer - all diese Bauwerke haben eines gemeinsam:

 

Beton - einer der ältesten Baustoffe der Welt - hergestellt aus Kies, Sand, Wasser und dem Bindemittel Zement. Durch die Beimischung von Zusatzstoffen entstehen Spezialbetone. Beton ist ein nachhaltiger Baustoff und heute der wichtigste für die Errichtung von spektakulären Gebäuden und beeindruckenden Infrastrukturbauten.

 

Verfahrensmechaniker Transportbeton ist ein anerkannter Ausbildungsberuf nach dem Bundesbildungsgesetzt. Die duale Ausbildung, die blockweise im ausbildenden Unternehmen und in der Berufsschule stattfindet, dauert 3 Jahre.

 

Anforderungen:

  • Schulabschluss
  • handwerkliches Geschick
  • technisches Verständnis
  • Teamfähigkeit
  • Rechenfertigkeiten
  • räumliches Vorstellungsvermögen
  • Spaß am Planen und Organisieren
  • Sorgfalt und Bereitschaft zu eigenständigem Arbeiten
  •  

Ausbildungsinhalte:

  • Anlagensteuerung
  • Herstellung von Transportbeton
  • Instandhaltung von Maschinen und Werkzeugen
  • Gewinnungs- und Fördertechniken von Rohstoffen
  • Disposition
  • Qualitätssicherung
  • Lagern und Entsorgen

 

Suchst DU einen Beruf, der vieles miteinander verbindet?

 

Im Büro an Computer und Telefon,

im Labor, um die Qualitäten des Baustoffs zu prüfen

und draußen bei der Überprüfung und Wartung der Werksanlage.

 

Als Anlagenführer starten und überwachen Verfahrensmechaniker die Mischanlagen des Werks von ihrem Leitstand aus am Computer. Zur Betonherstellung gehört darüber hinaus die Kontrolle der Einstellungen direkt an der Mischanlage und das Messen und Analysieren von Betonproben.

Der Verfahrensmechaniker unterstützt die Organisation des Einsatzes der Fahrmischer und die termingenaue Belieferung der Baustellen.

Er disponiert die Rohstoffe und ist für das Aufbereiten von Restbeton verantwortlich.

 

Brauchst DU  Perspektiven und Karriere?

 

Verfahrensmechaniker Transportbeton können sich zum Leiter des Betonwerkes qualifizieren.

Durch Lehrgänge mit fachspezifischer Qualifizierung wie zum Beispiel zum Betonprüfer oder eine erweiterte betontechnologische Ausbildung nach DIN 1045 (E-Schein) bildest Du Dich zum Spezialisten im Transportbetonwerk fort.

 

Willst DU  "Bleibendes schaffen" und Verantwortung übernehmen?

 

"Das schöne ist, dass wir viele Baustellen beliefern. Wenn ich dann später an den fertigen Gebäuden vorbeikomme, denke ich: Das ist auch von mir."

 

Die frühe Verantwortung, das selbständige Arbeiten, die Abwechslung, die Sicherheit des Arbeitsplatzes und natürlich das Arbeiten im Team ist genau Dein Ding?

 

 

Dann nutze die Chance und bewirb dich JETZT

 

Ansprechpartner: Michael Ebner

 

ebner@frischbeton-reutlingen.de

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Hier finden Sie uns

FBW Frischbetonwerk

GmbH & Co. KG
Am Südbahnhof 26
72766 Reutlingen

Druckversion Druckversion | Sitemap
© FBW Frischbetonwerk GmbH & Co. KG